Celonis Inside

Hi, ich heiße Pia Vieregge und bin seit Anfang des Jahres 2016 ein Teil der Celonis Crew.

Meinen Master in International Human Resource Management habe ich in London gemacht und so meinen Grundstein für die Passion Recruiting gelegt. Nachdem mich eine Personalberatung aus dem schönen Rheinland nach München gelockt hat, schaffte es Celonis und das Team mich für die Stadt zu begeistern.

Ich freue mich jeden Tag dafür zu sorgen, clevere und talentierte Leute zu recrutieren, die den Celonis Spirit in sich tragen. Sobald ich einen Kandidaten dieser raren Spezies gefunden habe, gebe ich ihn natürlich nicht mehr her und begleite ihn mit dem größten Vergnügen durch unseren kompletten Bewerbungsprozess: vom Erstinterview bis hin zur Vertragsunterschrift.

Hi zusammen, mein Name ist Helena Stranger und ich bin seit bald zwei Jahren Teil der Celonis Familie.

Bevor ich zu Celonis kam, hatte ich mit IT so gar nichts am Hut, als gebürtige Österreicherin lagen mir eher Dinge wie Skifahren und Apfelstrudel backen. Ich war jedoch sofort nach meinem ersten Arbeitstag von der Branche und ihren Menschen begeistert.

Inzwischen betreue ich alles, was um den Bewerbungsprozess herum anfällt. So betreue beispielsweise unsere Hackathons wie auch Kooperationen mit Universitäten und sonstige Events. Zudem arbeite ich Hand in Hand mit unserer Marketingabteilung, um euch auf unserer Website immer über die neusten Abenteuer der Celonis Crew zu informieren.

Frequently Asked Questions

Aktuell sind wir rund 245 Mitarbeiter, die meisten davon arbeiten in unserem Headquater in München.

Wieviel Teamarbeit gefordert ist, kommt sehr auf die einzelnen Bereiche an. Während im Data Science die meiste Arbeit im Team abläuft, arbeiten beispielsweise die Entwickler eher für sich alleine, aber in regelmäßiger Abstimmung durch Teammeetings.

Wir sind ein junges und dynamisches Team das sich vor allem durch seine Start-up Atmosphäre und einem hohen Maß an Professionalität auszeichnet. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 27 Jahren, die meisten von uns sind frische Absolventen oder auch Young Professionals mit 2-3 Jahren Berufserfahrung. Ganz in typische Start-up-Manier duzen wir uns zudem durch alle Hierarchieebenen hindurch.

Der Arbeitsalltag variiert sehr von Position zu Position. Wir setzten auf Vertrauensarbeitszeiten, generell solltest du aber zu den Hauptarbeitszeiten im Büro sein. Neben den typischen Aufgaben der Position nimmt jeder auch parallel kleiner Projekte war, komplett eigenverantwortlich in regelmäßiger Absprache mit den Kollegen vorangetrieben werden.

Wir bieten immer wieder verschiedene Workshop, Produktschulungen und Webinare für unsere Mitarbeiter an. Dabei werden sowohl fachliche wie auch soziale Skills geschult. Zudem werden auch Weiterentwicklungsprojekte, die initiativ von den Mitarbeitern aufgebracht werden, gerne gefördert. Außerdem gibt es bei herausragenden Engagement auch die Möglichkeit nach einer relativ kurzer Zeit eine Führungsrolle einzunehmen.

Data Mining und Process Mining sind Standardtechnologien der Zukunft und machen Celonis somit zu einer sehr zukunftsträchtigen Firma. Zudem bieten wir flache Hierarchien, freie Entfaltungsmöglichkeiten und die Möglichkeit, schnell eigenverantwortlich und frei zu arbeiten.

Keine Angst, bei uns wirst du nicht ins kalte Wasser geworfen. Jeder Mitarbeiter bekommt am 1. Tag ein Manual, in dem alle wichtigen Informationen über die Firma zusammengetragen sind. Des Weiteren gibt es eine Führung durch das Unternehmen und eine Vorstellungsrunde aller Mitarbeiter. Jeder neue Starter bekommt einen Mentor an die Hand, der ihn die ersten Wochen begleitet und für Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Neben typischen Start-Up Benefits wie Feierabendbier, Getränkeflat und Obstbar bieten wir zusätzlich zu den Vertrauensarbeitszeiten auch noch 30 Tage Urlaub. Auch Homeoffice ist unter gewissen Umständen zumindest tageweise möglich.

Mit einem Wort: sehr! Zum einen gibt es aktuell 3 verschiedene Celonis Standorte, nämlich München, Amsterdam und New York. Auch unser Team ist sehr international geprägt, natürlich abhängig von dem jeweiligen Department. So ist beispielsweise unsere Buchhaltung eher local geprägt, während die Mitarbeiter im Development aus über 10 verschiedenen Nationen stammen.

Grundsätzlich unterstützen wir einen Wechsel zwischen den einzelnen Standort sehr gerne, allerdings auch hier wieder abhängig von dem jeweiligen Department. Wenn kein dauerhafter Auslandsaufenthalt angestrebt wird, so besteht die Möglichkeit an internationalen Kundenprojekten mitzuarbeiten.

Neben der jeweiligen Landessprache der Niederlassung ist vor allem Englisch die Hauptsprache bei Celonis. Ob eine Sprache beherrscht werden muss oder nicht, ist wieder sehr abhängig von der jeweiligen Position. Für die Entwicklung ist in allen Niederlassungen Englisch völlig ausreichend, währen beispielsweise die Sales Manager der jeweiligen Niederlassung die Landessprache beherrschen sollten.

Grundsätzlich ist Celonis Process Mining für jeden Prozess in jeder Branche einsetzbar. Momentan, sind wir am stärksten in der Industriebranche sowie in der Telekommunikation vertreten. Auch die Pharmazie- und die Lebensmittelbranche nutzt Celonis Process Mining bereits intensiv.

Celonis verfolgt große Ziele! Wir wollen 2020 an die Börse gehen und arbeiten bis dahin immer weiter daran, noch internationaler zu werden und noch mehr Brachen und Unternehmen für das Thema Process Mining zu begeistern.