Back
Blog: Wie Process Mining den digitalen Zwilling einer Organisation (DTO) ermöglicht
Digitale Zwillinge

Wie Process Mining den digitalen Zwilling einer Organisation (DTO) ermöglicht

Blog Business Excellence

Wussten Sie, dass Twins (Zwillinge) nur drei Prozent der Weltbevölkerung ausmachen? Ihre relative Seltenheit erklärt, warum viele Gesellschaften weltweit Mythen rund um ihre wahrgenommene Macht entwickelt haben.

In den letzten 40 Jahren ist die Häufigkeit von Zwillingsgeburten um mehr als 60 Prozent gestiegen. Die Gründe dafür sind nicht besonders mystisch, aber was Aufsehen erregt hat, ist der Anstieg der Zahl der Zwillinge in einem unerwarteten Umfeld – der Geschäftswelt.

Da der Marktdruck die Unternehmen zwingt, neue Wege zu finden, um die Effizienz zu maximieren – bei gleichzeitig steigender Kundenzufriedenheit –, prüfen viele Unternehmen die Idee, einen „digitalen Zwilling“ („digital twin“) zu schaffen, der ihnen hilft, Verbesserungen voranzutreiben.

Was ist ein Digital Twin?

Ein Digital Twin eines Unternehmens (Digital Twin of an Organization, DTO) ist eine Nachbildung – ein virtuelles Modell – eines tatsächlichen Prozesses, Produkts oder einer Dienstleistung. Er ermöglicht Ihnen, Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihren Prozess in einer digitalen Instanz zu analysieren und zu optimieren, damit Sie replizieren können, was funktioniert, oder Fehler beheben können, bevor sie sich in reale Probleme verwandeln.

Das DTO-Konzept ist nicht neu. Tatsächlich werden Digital Twins seit mehr als einem Jahrzehnt eingesetzt, um die Funktionsweise von Motoren und Windkraftanlagen sowie Antriebssimulationen in so unterschiedlichen Branchen wie der Luftfahrt und dem Bergbau zu analysieren. Aber das Konzept hat stetig mehr Aufmerksamkeit erregt und erscheint seit drei Jahren in den Top 10 Strategic Technology Trends von Gartner.

Und wie ein realer Zwilling ist ein digitaler Zwilling keine statische Kopie. Es ist eine dynamische Darstellung des Geschehens, die sich in Echtzeit anpassen lässt. Diese Kombination aus virtueller und physischer Welt bietet Einblicke, die Ausfallzeiten verhindern, neue Möglichkeiten aufzeigen und sogar für die Zukunftsplanung hilfreich sein können.

Eine Doppelstrategie für den Geschäftsbetrieb entwickeln

Die endlose Menge an Daten, die über das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verfügbar sind, ist ein wesentlicher Grund dafür, dass die Erschaffung digitaler Abbilder ins Rampenlicht gerückt ist. Und Branchenanalysten sind aufmerksam geworden. Eine der vielen Vorhersagen, die IDC in Bezug auf Digital Twins entwickelt hat: Unternehmen, die in DTO-Technologie investieren, werden die Zykluszeiten ihrer kritischen Prozesse um 30 Prozent verbessern.

Dies ist ein verlockendes Versprechen für mehr Effizienz mit zusätzlichem Potenzial zur Einsparung von Ressourcen und Verbesserung der Geschwindigkeit und Kundenzufriedenheit. Und das macht Sinn. Wenn Sie sehen können, was sich in Ihren Kernprozessen abspielt und wie Ihre Kundenreise verläuft, können Sie die entsprechenden Änderungen vornehmen, um sinvolle Verbesserungen zu erreichen. Kurz gesagt, Ihr Digital Twin kann zeigen, wie Sie Ihren Stakeholdern am besten einen Mehrwert bieten können.

Sie fragen sich vielleicht, was ist der erste Schritt? Nun, digital hängt von Daten ab. Tatsächlich sind die beiden wichtigsten Faktoren für einen Digital Twin Daten und Analysen. Neben dem IoT sind der heutige Geschäftsbetrieb und die zugrunde liegenden IT-Systeme eine wichtige Datenquelle, da jeder Schritt jeder Aktion in jedem Kernprozess, Unterstützungsprozess und Teilprozess verfolgt wird.

Wenn also Ihre eigenen Systeme die Daten bereitstellen können, wie können Sie diese dann am besten extrahieren und analysieren?

Process Mining als Ihren Spiegel nutzen

Die Process-Mining-Technologie ist die wichtigste Voraussetzung für die Erstellung Ihrer DTO. Da es die Daten direkt aus Ihren Betriebssystemen verwendet, um eine Visualisierung Ihrer Prozessschritte zu erstellen, ist es schnell und ist nicht anfällig für Fehler oder Subjektivität wie herkömmliche Methoden, z. B. Prozessabbildung und Modellierung.

Process Mining bietet auch eine Ebene des organisatorischen Kontextes und ermöglicht es Ihnen, über das „Was“ von Prozessvorgängen hinauszuschauen, und es hilft Ihnen dabei, in das „Warum“ der Dinge einzutauchen, wie sie sind.

Ein zusätzlicher Vorteil der Process-Mining-Technologie ist ihre Flexibilität. Wenn Sie ein großes Unternehmen oder eine komplexe Prozesslandschaft sind, können Sie mit einer lokalisierten Ansicht eines bestimmten End-to-End-Prozesses beginnen. Von dort aus können Sie schnell und einfach auf die bereits gewonnenen Erkenntnisse aufbauen, ohne überwältigt zu werden von der Notwendigkeit, alles auf einmal zu analysieren, zu priorisieren und zu optimieren.

In seinem „Market Guide for Process Mining“ von 2018 stellte Gartner fest, dass „Process Mining zu einem wesentlichen Bestandteil jeder Business-Transformations-Initiative werden wird und sicherlich zur Unterstützung digitaler Geschäftsinitiativen beitragen kann, indem der Datenverbindungsteil dieses Digital Twins eines Unternehmens bereitgestellt wird.”

Gartner prognostiziert weiter, dass bis 2020 50 Prozent der Unternehmen Digital Twins einsetzen werden. Es scheint also, als könnte sich eine neue Mythologie um diese aufkommende Lösung bauen. Und Unternehmen, die sich einen Vorteil verschaffen wollen, können ihren Erfolg gewährleisten, indem sie mit Hilfe der Process-Mining-Technologie die volle Leistungsfähigkeit der Kombination nutzen.

Möchten Sie mehr über Digital Twins und Process Mining erfahren? Sehen Sie sich hier unseren Webcast (auf Englisch) mit Gartner an.

Maria Scurry
Maria Scurry
Vice President, Global Communications, Celonis

Maria is Vice President of Global Communications at Celonis.

Lieber Besucher, wir haben festgestellt, dass Sie eine veraltete Browser-Version verwenden. Teile dieser Seite werden von Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt. Für eine korrekte Funktionsweise der Seite empfehlen wir Ihnen, einen alternativen Browser zu verwenden oder Ihren Browser auf eine unterstützte Version anzuheben.