2560x2560-joblist-image.jpg

Celonis Process Mining spielt Schlüsselrolle bei der digitalen Transformation von Navantia

By Joan Manel Guzmán Cañas
5 min read

Derzeit haben viele Unternehmen Probleme mit ihren digitalen Prozessen, weil ihnen ausschließlich visuelle oder analytische Daten zur Verfügung stehen. Celonis bietet eine hervorragende Möglichkeit, Unternehmensprozesse mithilfe von Process Mining zu analysieren und zu optimieren.

Der spanische Schiffbauer Navantia hat sich einen intensiven Transformationsprozess verordnet, mit dem das Unternehmen für das 21. Jahrhundert aufgestellt werden soll. Dabei wurden sämtliche Bereiche des Unternehmens in den Blick genommen, in denen technologische Neuerungen und die Digitalisierung für Umwälzungen sorgen.

Im Bereich Technologie und Digitalisierung lässt sich Navantia von CONVISTA beraten und setzt eine Lösung für Unternehmenstransformation an, die durch Celonis Process Mining unterstützt wird.

WARUM CELONIS?

Der Schlüssel zur digitalen Transformation liegt nicht nur in der Einführung innovativer Lösungen, zu denen auch Celonis zählt, sondern auch in der Umstellung von Prozessen und Mitarbeitern; Organisation, Führungsstil und Unternehmenskultur müssen agiler gemacht werden. Darüber hinaus muss das Management so umstrukturiert werden, dass interne und externe Mitarbeiter besser zusammenarbeiten.

Die Technologieabteilung von Navantia ist für die Bereiche F&E und digitale Technologien zuständig und soll das Unternehmen auf dem Weg zur „Werft 4.0“ voranbringen. Dabei besinnt man sich auf Vorbilder aus dem internationalen Schiffbau und anderen Branchen, um eine Grundlage für Innovationen zu schaffen. Im Digitalzeitalter kann operative Effizienz einen klaren Wettbewerbsvorteil bedeuten. Mit Celonis vereinfachen wir die Auswertung unserer Prozesse und erleichtern die Umsetzung von Verbesserungen.

Emilio Días Ramírez, Abteilungsleiter Corporate Systems and Support (DTI) NAVANTIA (Grupo SEPI), sagt dazu:

„Navantia wusste zwar grob, wo die Probleme lagen. Mit der Ursachenanalyse haben wir uns allerdings schwergetan. Das Unternehmen stellte Probleme an seinen Prozessen fest, die gelöst werden mussten, um eine größere Agilität zu erreichen.“

Celonis Process Mining nutzt aktuelle Daten aus IT-Systemen, um Prozesse von Unternehmen zu visualisieren, ihre Umsetzung transparenter zu machen und das vorhandene Potenzial auf empirischer Grundlage zu messen. Dabei werden Daten aus allen wichtigen Quellsystemen unter SAP und anderen Systemen verwendet.

DAS PROJEKT

Die erste Frage, die Navantia vor der Einführung von Celonis beantworten musste, lautete: Welche Prozesse sind für den Unternehmenserfolg entscheidend? Hier stellte sich heraus, dass der Bedarf in den Bereichen Beschaffung, Kreditorenbuchhaltung und Produktbestimmung und -entwicklung (Fertigungsbereich) am größten war.

Die Systemabteilung legte einen umfassenden Überblick über das gesamte Unternehmen vor und prüfte die durchgeführten Verfahren kontinuierlich mithilfe der technologischen Erkenntnisse und der zuvor bestimmten Marktverhältnisse und Verbesserungsbereiche. Ein Schwerpunkt waren Nacharbeiten und insbesondere Auftragsänderungen im Einkaufsprozess. Dank der Übersichtlichkeit von Celonis stellte Navantia fest, dass in vielen Fällen manuelle Änderungen vorgenommen wurden. Dafür gab es unterschiedliche Ursachen, die dann nacheinander angegangen wurden. Nachdem das Projekt erfolgreich umgesetzt worden war, konnten alle Fragen zu den Problemursachen beantwortet werden.

In der Kreditorenbuchhaltung wurde der SAP ECC-Standard mit dem SAP VIM-Modul zusammengeführt. So wurde nicht nur sichtbar, ob Rechnungen blockiert, freigegeben oder bewilligt wurden, sondern auch, welche Probleme es im Bewilligungsprozess gab. Mit der PI-Compliancefunktion erhalten Benutzer einen Vergleich zwischen den theoretischen und tatsächlichen Prozessen sowie eine Visualisierung der wichtigsten Ursachen für Verzögerungen und Abweichungen. Abgesehen davon kann Celonis auch den Einkauf zu einem Erfolgsfaktor für das Unternehmen machen.

Compliance-Kontrollen bildeten einen weiteren Eckpfeiler des Projekts und machten das Unternehmen als System von Prozessen erfahrbar – und nicht nur als bloße Erfassung von Transaktionen. Die Erkennung und Justierung von Prozessen ermöglichte es Navantia, als Unternehmen zu wachsen, Kontrollen und Audits durchzuführen, Kreisläufe zu identifizieren, Budgetprognosen und Haushaltsplanungen vorzunehmen und Richtlinien in den verschiedenen Berechtigungsebenen aufzustellen. Zusätzlich unterstützten viele andere Faktoren den Erfolg der Prozessimplementierung.

TEAMWORK

Die ICT-Abteilung von Navantia arbeitet eng mit dem Business Development-Team zusammen, um die zentralen Unternehmensprozesse zu optimieren und zu vereinfachen und Daten im gesamten Unternehmen möglichst effizient verfügbar zu machen. Die Systems-Sparte von Navantia verfügt über weitreichende Erfahrungen in der Konstruktion, Entwicklung, Fertigung und dem Einbau von Rüstungssystemen, Brandschutzsystemen usw. Dies ermöglichte einen umfassenden Überblick über das gesamte Unternehmen sowie die kontinuierliche Prüfung der umgesetzten Verfahren. Dank des Wissens über Technologien und Märkte konnten wichtige Verbesserungsbereiche bestimmt werden.

Die Zusammenarbeit zwischen Navantia aund CONVISTA verschaffte uns einen Wissens- und Erfahrungsvorsprung. Dabei nutzten die Mitarbeiter von Navantia das Wissen, das ihnen das Team von CONVISTA mithilfe von Celonis vermitteln konnte.

DIE NÄCHSTEN SCHRITTE

Für Navantia liegt die größte Herausforderung für die Zukunft darin, das kontinuierliche Wachstum fortzusetzen, Verbesserungspläne aufzustellen und eine größtmögliche Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Um seine Führungsrolle in der Branche zu unterstreichen, setzt Navantia zukünftig in vielen Unternehmensbereichen Process Mining, künstliche Intelligenz und Prozessautomatisierung mit RPA (robotergestützte Prozessautomatisierung) ein. Unterstützt wird Navantia dabei von den Celonis-Tools und dem Fachwissen eines Experten wie CONVISTA.

Did you like this article?

Maybe others you know will also find it helpful.

About the author

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

We've received your submission
Please fill in all the fields

Lieber Besucher, wir haben festgestellt, dass Sie eine veraltete Browser-Version verwenden. Teile dieser Seite werden von Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt. Für eine korrekte Funktionsweise der Seite empfehlen wir Ihnen, einen alternativen Browser zu verwenden oder Ihren Browser auf eine unterstützte Version anzuheben.