Was ist Task Mining?

Die menschliche Komponente hinter Prozessexzellenz

Task Mining ermöglicht es Unternehmen, Nutzerinteraktionsdaten zu erfassen. So können Sie endlich datengestützt verstehen, wie Mitarbeiter ihre Aufgaben erfüllen, und wie sie dabei noch besser werden können.

celonis Task-Mining collage 1920x1080
Schließen
celonis Task-Mining collage 1920x1080
Die wichtigsten Daten, die Sie haben 
Die Vorteile von Task Mining
So funktioniert Task Mining
Datenschutz und Datensicherheit
Das EMS, jetzt mit der Power von Task Mining

Die wichtigsten Daten, die Sie haben 

Es gibt zwei essentielle Datenquellen, anhand derer Sie die inneren Vorgänge in Ihrem Unternehmen erfassen können: Businessdaten und Nutzerinteraktionsdaten.

Businessdaten liegen in Ihren Betriebssystemen als zeitmarkierte Event-Logs vor. Diese dokumentieren alle Schritte und Abweichungen während eines Geschäftsprozesses - auf Grundlage davon, was wann passiert ist. Beispielsweise zu welchem Zeitpunkt eine Rechnung erstellt, bestätigt, bezahlt oder abgelehnt wurde.

Nutzerinteraktionsdaten sind die Daten, die entstehen, wenn ihre Mitarbeiter in einer Anwendung arbeiten, um einen Prozessschritt auszuführen. Beispielsweise beim Ausfüllen der Bestellung, Überprüfen der Bestellmenge, dem Abgleichen von Aufträgen mit Rechnungen, oder bei einer zehnminütigen Recherche auf LinkedIn.

Task Mining sammelt und analysiert diese Daten, um Unternehmen einen vollständigen Überblick über ihre Vorgänge zu geben. So können Prozesse im Zusammenspiel mit der Arbeitsweise ihrer Mitarbeiter verstanden werden.

Task Mining graphic 2

Die Vorteile von Task Mining

Task Mining kann jedem Unternehmen enorme Vorteile bringen, Sie können damit:

  • Ineffizienzen in manuellen Arbeitsmustern außerhalb Ihrer Transaktionssysteme aufdecken

  • die Produktivität Ihrer Mitarbeiter messen und optimieren

  • manuelle Prozesse mit Ihren Geschäftsprozessen verknüpfen und Handlungsempfehlungen auf den Desktops Ihrer Teams vorantreiben

So funktioniert Task Mining

Auf eine einfache Formel gebracht, sammelt Task Mining Aktivitäten von Mitarbeitern innerhalb eines Geschäftsprozesses und identifiziert automatisch die von ihnen dabei verwendeten Systeme.

1. Erfassung von Desktop-Daten

Sammeln von Klicks, Scrollbewegungen und anderen Nutzerinteraktionen - inklusive Zeitstempeln und Screenshots.

2.Kontexterweiterung

Texterkennung — Optical Character Recognition — sammelt Wörter, Zahlen und zusätzlichen Text eines Benutzerbildschirms, um die Vorgänge zu kontextualisieren. 

3. Cluster-Aktivitäten

Durch die Kombination von Natural Language Processing (NLP) und künstlicher Intelligenz wird automatisch jede Aktion durchleuchtet, nach Topics sortiert, und anschließend in Clustern gebündelt - z.B. “Suche nach potenziellen Kunden auf LinkedIn”, oder “Genehmigung einer Bestellung”.

4. Verknüpfung mit Businessdaten

Benutzer-ID und Case-ID werden identifiziert, um Benutzeraktivitäten mit Businessdaten in Ihren Betriebssystemen abzugleichen – so können die Auswirkungen jeder Handlung auf Ihre Geschäftsergebnisse verstanden werden.

5. Ergebnisoptimierung

Nutzen Sie Task-Mining-Daten, um Ihre Execution Capacity und damit Ihre Unternehmensleistung mithilfe des Execution Management Systems zu steigern.

Die wahre Goldmine liegt in den letzten drei Schritten.

Businessdaten sind unstrukturiert. Verschiedene ERP-Systeme, ungewöhnliche Datenformate und Informationslücken erschweren ein umfassendes Verständnis der eigenen

Geschäftsprozesse. Und sie sagen nichts über die Vielfalt von Herangehensweisen aus, mit denen Angestellte Software nutzen.

Task Mining findet hier die Nadel im Heuhaufen: Nutzeraktivitäten, die sich positiv auf Prozesse auswirken. Durch Case-Matching werden manuelle Handlungen mit korrespondierenden Geschäftsprozessen verbunden, ihre Auswirkungen auf Unternehmensziele können so verfolgt werden.

Task Mining kann dadurch viel mehr, als nur Ihre Produktivität steigern. Es beeinflusst auch die großen Ziele – Wachstum, Umsatz und Innovation.

Diese Kombination von Businessdaten und Nutzerinteraktionsdaten gibt es nur mit Celonis Task Mining.

Datenschutz und Datensicherheit

Task Mining verwendet eine unternehmenstaugliche Datenverschleierung und Datenschutzkontrolle:

  • Verweigern/Zulassen von Anwendungen: Wählen Sie die Websites und Anwendungen, die in der Datensammlung enthalten sind.

  • Verbergen sensibler Dateneinträge, z.B. Benutzernamen, Passwörter usw. oder andere PII-Daten.

  • Zugriffsrechte verwalten: Wählen Sie aus, wer Zugriff auf die von Ihnen gesammelten Daten und Erkenntnisse hat.

Das EMS, jetzt mit der Power von Task Mining

Das Celonis Execution Management System kombiniert die Erfassung von Business- und Desktop-Daten, um einen möglichst vollständigen Überblick über die Erledigung von Aufgaben innerhalb eines Unternehmens zu geben.

Verstehen und optimieren sie diese Aufgaben und werden Sie in jeder Hinsicht besser.

Messen Sie die Execution Capacity, identifizieren Sie Execution Gaps, und ergreifen Sie Maßnahmen zu deren Beseitigung, um eine bahnbrechende Performance zu erzielen.

Lieber Besucher, wir haben festgestellt, dass Sie eine veraltete Browser-Version verwenden. Teile dieser Seite werden von Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt. Für eine korrekte Funktionsweise der Seite empfehlen wir Ihnen, einen alternativen Browser zu verwenden oder Ihren Browser auf eine unterstützte Version anzuheben.