Close

Edeka wird mit Celonis Process Analytics & Monitoring proaktiv

Seit dem Einsatz der Big Data Technologie Celonis Process Mining (CPM) profitiert der Unternehmensverbund von einer Datenanalyse in Echtzeit.

edeka video customer story
Schließen
edeka video customer story

Edeka wird mit Celonis Process Analytics & Monitoring proaktiv

Als eine der grĂ¶ĂŸten Regionalgesellschaften im EDEKA-Verbund, ist die EDEKA Minden-Hannover auf transparente Prozessdaten und -ablĂ€ufe angewiesen. Nur so können die tĂ€glich auflaufenden Fehlermeldungen – vom Ausfall eines Kassenautomaten bis hin zu Störungen mit der Warenwirtschafts-Software – effizient bearbeitet werden. Seit dem Einsatz der Big Data Technologie Celonis Process Mining (CPM) profitiert der Unternehmensverbund von einer Datenanalyse in Echtzeit.

Der Vorteil: Störungen können schnell beseitigt und kritische Abweichungen proaktiv behoben werden.

Mit rund 1.550 MÀrkten, 1,8 Millionen Quadratmetern VerkaufsflÀche, sieben Produktionsbetrieben (Fleisch und Backwaren), knapp 67.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 7,5 Milliarden Euro ist die EDEKA Minden-Hannover die umsatzstÀrkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlichen EDEKA-Verbund.

Die EDEKA Minden-Hannover ist auf Wachstumskurs und damit das so bleibt, stehen zĂŒgige Prozesse, insbesondere im Support, im Fokus der Regionalgesellschaft. EinzelhĂ€ndler, die Wochen auf die Lösung ihrer Probleme zum Beispiel mit dem Kassensystem warten, kann sich der IT-Support nicht leisten. Doch die Herausforderung ist immens: Jeden Monat gehen dort rund 15.000 Tickets aus dem gesamten Unternehmensverbund ein, in denen HĂ€ndler, Großkunden oder Logistik-Mitarbeiter Probleme und Störungen mit Soft- und Hardware melden.

Angesichts der stetig ansteigenden Datenmengen fehlte den Mitarbeitern im IT-Support-Prozess eine aktuelle und schnell verfĂŒgbare Übersicht, um ZusammenhĂ€nge zwischen einzelnen Störungen und zentralen Fehlerquellen zu identifizieren und um Optimierungspotenziale heben zu können.

Celonis ist eine Echtzeit-Suchmaschine fĂŒr Prozesse

ALLE DATEN SIND VERFÜGBAR – NUR WIE KANN MAN DIESE AM BESTEN ZUR OPTIMIERUNG NUTZEN?

Edeka process mining

Die EDEKA-Regionalgesellschaft suchte deshalb nach einer einfach zu handhabbaren Software-Lösung. Das Ziel: Aus der wachsenden Datenmenge heraus schnell und bedarfsgerecht Prozesse zu visualisieren, um damit die in den Ticketdaten versteckten Potenziale zur Prozess- und damit Kostenoptimierung voll auszuschöpfen.

Folgende Anforderungen wurden an die Lösung gestellt:

  • Schnelle Identifizierung sogenannter „Störungs-Hauptquellen“ und kritischer Abweichungen vom SOLL-Zustand in den IT-ProzessablĂ€ufen, um diese zeitnah beheben zu können,

  • Erstellung von Prognosen ĂŒber die Zahl der Störungsmeldungen in einem bestimmten Zeitraum, um so den Personaleinsatz besser planen zu können,

  • UnterstĂŒtzung bei der Prozessstandardisierung.

In einem Pilotprojekt schaute sich die EDEKA Minden-Hannover daher Lösungen im Bereich Process Mining an, unter denen in puncto QualitĂ€t und Aussagekraft der Analyseergebnisse die Software CPM der Celonis GmbH ĂŒberzeugte. Sie bedient sich sĂ€mtlicher in der Unternehmens-IT gespeicherten digitalen Spuren und visualisiert auf der Basis dieser Datenmengen die aktuellen Prozesse. CPM ermöglicht es dem Anwender, die ablaufenden Prozesse in Echtzeit zu visualisieren und ineffiziente AblĂ€ufe schnell zu finden.

Dabei ĂŒberzeugte die EDEKA-IT-Experten insbesondere die individuelle Skalierbarkeit: CPM-Anwender sind nicht auf vorgegebene Kennzahlen, ZeitrĂ€ume und Auswertungsbereiche angewiesen, sondern können die Prozessdaten je nach Wunsch filtern und ProzessablĂ€ufe im Bedarfsfall bis auf die Ebene der einzelnen Datei in den Blick nehmen.

DAS GRÖSSTE PLUS IST DIE ZEITERSPARNIS BEI DER ANALYSE

ZEITERSPARNIS BEI DER ANALYSE

edeka image 2

„Die explorative Ursachenanalyse gestaltet sich mit CPM deutlich einfacher und komfortabler als vorher“, erklĂ€rt Michael Dannenberg, Abteilungsleiter Koordination IT-Prozesse/Anwenderservice bei der EDEKA Minden-Hannover. „Mit nur wenigen Mausklicks lassen sich individuelle Analysen erstellen.“ Die Datenanalysten im IT-Service-Management mĂŒssen auf diese Weise nicht mehr Tage oder gar Wochen auf Analysen warten. „Man sieht ganz genau, was sich live im System abspielt“, so Dannenberg und ergĂ€nzt: „Das grĂ¶ĂŸte Plus ist die Zeitersparnis bei der Analyse.“

Von der neugewonnen Analyse-Effizienz profitieren allen voran die EDEKA-HĂ€ndler vor Ort, die sich nun nicht mehr so oft ĂŒber IT-Störungen Ă€rgern mĂŒssen und sich stattdessen ĂŒber verkĂŒrzte Lösungszeiten freuen können.

Weitere Erfolgsgeschichten

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

We've received your submission
Please fill in all the fields

Indem Sie dieses Formular absenden, stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Celonis gemĂ€ĂŸ unserer Datenschutzrichtlinie zu.
Lieber Besucher, wir haben festgestellt, dass Sie eine veraltete Browser-Version verwenden. Teile dieser Seite werden von Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt. FĂŒr eine korrekte Funktionsweise der Seite empfehlen wir Ihnen, einen alternativen Browser zu verwenden oder Ihren Browser auf eine unterstĂŒtzte Version anzuheben.