Untitleddesign(6).jpg

Akzo Nobel: Das Streben nach dem optimalen Prozess

By Christoph Grossbaier

AkzoNobel strebt nach dem Happy Flow, dem optimalen Prozess, der zu zufriedenen Kunden fรผhrt. Im Jahr 2017 startete das Purchase-to-Pay (P2P) Team, Celonis Process Mining zu implementieren. Sie optimierten ihre 2,7 Millionen Rechnungen und verbesserten 75% ihrer SAP-Prozesse. Das Ergebnis? Eine 20% Verbesserung in fristgerechter Zahlung and in der Bearbeitung von Rechnungen war nur der Anfang.

Die Themen des Webinars:

  • Was waren die Treiber und Ziele hinter dem ersten Celonis Process Mining Projekt bei AkzoNobel?
  • Wie war der ursprรผngliche Umfang des Projektes geplant und wie hat er sich verรคndert?
  • Wie nutzt AkzoNobel Celonis, um den Prozessfluss zu beobachten und kontinuierlich Verbesserungen voranzutreiben?
  • Welchen Einfluss hatte Process Mining auf die Verbesserungen von Standardisierungen und Konformitรคten?
  • Wie nutzt AkzoNobel Process Mining, um unterschiedliche Teams und Zentren zu benchmarken?
  • Wie nutzen die Teams Celonis, um Pflichten aufzuteilen und um zu verstehen, wo Fragen auftreten?

Erfahren Sie aus erster Hand von P2P-Expertin Nina Krimpen, wie AkzoNobel Celonis Process Mining nutzt, um ihren Happy Flow zu erreichen.

Watch Webinar-Video

We've sent you an email with a video link
New form submission
Please fill in all the fields

About the author
Christoph Grossbaier
Contributing Writer
Christophs Mission ist es, Process Mining und RPA miteinander zu verbinden, damit die Kunden von Celonis beide Technologien optimal nutzen kรถnnen.

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

We've received your submission
Please fill in all the fields

Indem Sie dieses Formular absenden, stimmen Sie der Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Celonis gemรครŸ unserer Datenschutzrichtlinie zu.
Lieber Besucher, wir haben festgestellt, dass Sie eine veraltete Browser-Version verwenden. Teile dieser Seite werden von Ihrem Browser nicht korrekt dargestellt. Fรผr eine korrekte Funktionsweise der Seite empfehlen wir Ihnen, einen alternativen Browser zu verwenden oder Ihren Browser auf eine unterstรผtzte Version anzuheben.